Auch die Feuerwehr Enzersfeld wurde nach den heftigen Unwettern im Spätsommer 2018 zu mehreren Einsätzen gerufen. Darunter waren Auspumparbeiten und Straßenreinigungen in Enzersfeld und Königsbrunn, die mittels Straßenwaschanlage unseres RLFAs durchgeführt wurden. 

Am 23. Juli um 05:58 Uhr wurden wir zu einem vermutlichen LKW Brand im Tunnel Stetten, Richtungsfahrbahn Vösendorf gerufen. Gleichzeitig mit uns wurden die Feuerwehren Flandorf, Korneuburg und Königsbrunn alamiert. Über Funk wurde uns mitgeteilt, dass der LKW aus eigener Kraft langsam aus dem Tunnel gefahren ist, sodass wir uns außerhalb um die Gefahrenminimierung kümmerten. Grund für den Einsatz war ein Schaden am Reifen des LKWs. Wir konnten nach weniger als einer Stunde wieder einrücken und uns einsatzbereit melden.

Am Donnerstag um 08:59 Uhr wurden wir zu einem Kleinbrand in die Weinberge von Enzersfeld gerufen. Ein Nachbar alamierte die Feuerwehr, da es durch den Wind zum wieder Entfachen eines Lagerfeuers gekommen ist. Der Brand konnte durch verteilen der Asche und kühlen mittels Wasser gelöscht werden.

Am verspäteten Nachmittag des 01. Juli 2017 wurden wir durch unseren Kommandanten zu einem stillen Einsatz auf die Bahnstraße zu einer Fahrzeugbergung gerufen.

Am Einsatzort konnte ein Auffahrunfall durch den Gruppenkommandanten festgestellt werden.

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 00:47 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF Königsbrunn zu einer Fahrzeugbergung auf der S1 - RiFb. Korneuburg, zwischen Ast Hagenbrunn und Ast Korneuburg gerufen. Am Unfallort erwartete uns ein Auto, das aus noch ungeklärten Gründen gegen die linke Tunnelwand der Tradenbergtunnels gefahren war und aus eigener Kraft nicht mehr fahren konnte. Bei diesem Einsatz war zusätzlich die Feuerwehr Korneuburg vor Ort, welche das Auto mit Hilfe des KFZ-Bergefahrzeugs abschleppte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen