Am Vormittag des 16.01.215 wurden wir telefonisch darüber in kenntnis gesetzt, daß auf einer Baustelle in der Schulgasse ein LKW stecken geblieben ist. Der Anrufer bat die FF Enzersfeld um hilfe, um das Fahrzeug wieder auf festen boden zu bringen. Drei Mitglieder der Feuerwehr fuhren mit dem RLFA zu angegebenen Adresse und konnten mit der Fahrzeugseilwinde den LKW in kurzer Zeit auf festen Boden ziehen.

Am Freitag wurden wir telefonisch informiert, dass auf einer Baustelle in der Schulgasse ein LKW bei der Anlieferung von Baustoffen auf der Baustelle stecken geblieben ist. 3 Mann rückten mit dem RLFA aus und zogen mit der Seilwinde das Fahrzeug wieder auf festen Boden. Nach ca. 30 Minuten konnte wieder eingerückt werden.

Am Samstagvormittag wurden wir zu einem Trafobrand in Königsbrunn gerufen. Als wir am Einsatzort eintrafen, hatte die Feuerwehr Königsbrunn bereits die ersten Maßnahmen ergriffen. Wir entfernten schlussendlich die Hauptsicherungen aus dem Kasten und informierten den zuständigen Stromversorger über den Vorfall. Um Schlimmeres zu verhindern, baute die Feuerwehr Königsbrunn einen Brandschutz bis zum Eintreffen des Energieversorgers auf.

Um 04:38 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Enzersfeld zu einem technischen Einsatz auf der Großebersdorferstraße gerufen. Am Unfallort fanden wir einen in den Straßengraben gerutschen Transporter vor. Nach absichern der Unfallstelle zogen wir den Transporter mithilfe der Seilwinde unseres RLFA aus dem Graben. Das Fahrzeug wurde am nächstgelegenen Güterweg abgestellt. 

Die Feuerwehr Enzersfeld wurde am Sonntag den 20.07.2014 um 08:57 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die S1 Richtungsfahrbahn Korneuburg alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle fanden wir ein Fahrzeug vor, welches von der Fahrbahn abgekommen war und hinter der Leitplanke zum stehen kam. Nach dem Absichern der Einsatzstelle wurde mit der Fahrzeugbergung begonnen, dabei wurden wir von der FF Korneuburg mit dem Abschleppfahrzeug unterstützt. Das Unfallfahrzeug wurde mittels Seilwinde von RLFA wieder auf die Fahrbahn gezogen, und danach auf das Abschleppfahrzeug verladen. Um 10:35 Uhr konnte die FF Enzersfeld wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen