An diesem Donnerstag versammelten wir uns zu einer Höhenrettung. Nach Alamierung per Funk wurden zwei Fahrzeuge mit jeweils einem Gruppenkommandanten zur Volksschule in Enzersfeld gerufen. Bei der Erkundung wurden zwei Verletzte, aber bereits von den Rettungskräften versorgte Personen gefunden, die aufgrund der brennenden Untergeschosse über das Fenster geborgen werden mussten. Um diese Aufgabe zu bewältigen, setzten die Gruppenkommandanten auf die Seilwinde des RLFA sowie einer Umlenkrolle und Bandschlingen. Nachdem die Bandschlingen an zwei Punkten des Dachstuhls mit der Seilwinde des Fahrzeugs verbunden war, wurde die Korbtrage mit dem dazugehörigen Zubehör von unten nach oben geschickt. Anschließend wurde die verletzte Person befestigt und mit Hilfe von Schäkeln auf das Drahtseil gehängt und nach unten gelassen.

Nach Abschluss dieser Aktion wurden die beiden Gruppen getauscht und die zweite Person gerettet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.