Übungsannahme war ein Flurbrand, der durch einen Funkenflug im Zuge eines Verkehrsunfalls entstanden ist. Das Auto kam aus unbekannten Gründen auf der Beifahrerseite zum Liegen. Im Inneren des Fahrzeuges befand sich noch eine verletzte Person die durch Wiederaufrichten des Autos und hinzuziehen unseres Spineboards und eines stiff necks sehr schnell gerettet werden konnte.  

Aufgrund der hohen Wassermengen die zum Löschen des Flurbrands benötigt wurden, wurde eine Löschleitung mit Hilfe zweier UWPs und unserem RLFA eingerichtet. Am anderen Ende der Löschleitung befand sich der Monitor, mit dem ein dauerhaftes kühlen gewährleistet werden konnte. 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.