Für diese Übung fuhren wir mit allen drei Fahrzeugen unseres Fuhrparks auf das Areal der Kläranlage Enzersfeld, wo ein Tankfahrzeug eine ca. 3 Meter über dem Boden verlaufende Füllleitung beschädigte. Die austretende Flüssigkeit hat bereits eine beachtliche Spur auf dem Asphalt in Richtung Kanal verursacht. Die beiden Gruppenkommandaten forderten schon bei der Alarmierung einen Atemschutztrupp bestehend aus 3 Kameraden an. Des weiteren wurde ein Brandschutz aufgebaut und der Kanal abgedichtet. Um die austretende Flüssigkeit ein wenig aufzufangen, kümmerten sich die Kameraden unter Atemschutz um das Aufstellen eines Aufhaltebeckens. 

Natürlich wurde im Vorhinein die Bedeutung der Gefahrengutkennzeichnungstafel ermittelt. Es handelte sich um folgende Tafeln: 

  • 80 / 3264
  • 80 / 2582

Um das unter hohem Druck stehende Leck zu schließen, wurden verschiedene Methoden geübt. Wir verwendeten Schlauchschellen, Gummimatten mit Kabelbinder und Keile. 

Am Ende der Übung beschäftigten wir uns noch mit dem Thema Feuerwehrschlüssel. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.