Inhalt


Einsatzkategorien

Technische Einsätze

T1 – Einfache technische Einsätze wie z. B. Beseitigen von Hindernissen (Fahrzeugbergungen), Auspumparbeiten u. ä.

T2 – Einsätze zur Menschenrettung wie z. B. nach Verkehrsunfällen oder anderen ähnlich gelagerten Unfällen (Person in Notlage, etc.)

T3 – Einsätze mit mehreren eingeklemmten Personen wie z. B. Autobusunfall, Eisenbahnunglücken u. ä.

Brandeinsätze

B1 – Kleinere Brandeinsätze wie z. B. Müllbehälterbrand, Brandverdacht, …

B2 – Brände, bei denen 1-2 Löschzüge erforderlich sind oder voraussichtlich Atemschutz eingesetzt werden muss, wie z. B. Wohnungs- oder Kellerbrände u. ä.

B3 – Brände, bei denen 3-4 Löschzüge erforderlich sind, z. B. Brand eines Wohnhauses, kleinerer Gewerbebetrieb, Dachstuhlbrand u. ä.

B4 – Brandeinsätze, bei denen mehr als 4 Löschzüge erforderlich sind, wie z. B. Brand eines landwirtschaftlichen Objektes, Brand eines Industrieobjektes u. ä.

Schadstoffeinsätze

S1 – Kleiner Schadstoffeinsatz wie z. B. Ölspur u. ä.

S2 – örtlicher Chemieunfall wie z. B. Chlorgasaustritt, kleinere Gewässerschäden, Austritt von geringeren Mengen Schadstoffen, in deren Bereich jedoch nur mit Schutzanzügen der Schutzstufe 3 gearbeitet werden kann.

S3 – Größerer Ölaustritt, Ölaustritt auf Gewässer, Tankwagenunfall, Chemieunfall mit größeren Umweltschäden u. ä.


Fahrzeug – Abkürzungen

ALF – Atemluftfahrzeug

ASF – Atemschutzfahrzeug

ASP – Abschleppfahrzeug

BLF – Berglandlöschfahrzeug

DL – Drehleiter

DL-K – Drehleiter mit Korb

ELF – Einsatzleitfahrzeug

FUF – Funkfahrzeug

GB – Gelenkbühne

GLF – Geländelöschfahrzeug

GSF – Gefährliche Stoffe Fahrzeug

GTLF – Großtanklöschfahrzeug

HLF – Hilfeleistungsfahrzeug

IRF – Inspektionsrauchfangkehrer

KDO / KDOF – Kommandofahrzeug

KDTF – Kommandantenfahrzeug

KF – Kranfahrzeug

KLF – Kleinlöschfahrzeug

KRF – Kleinrüstfahrzeug

LF – Löschfahrzeug

MTF – Mannschaftstransportfahrzeug

OEF – Öleinsatzfahrzeug

RF – Rüstfahrzeug

RF-K – Rüstfahrzeug mit Kran

RHF – Rettungshundefahrzeug

RLF – Rüstlöschfahrzeug

SCHMF – Schaummittelfahrzeug

SF – Schlauchfahrzeug

SLF – Schweres Löschfahrzeug

SOF – Sonderfahrzeug

SRF – Schweres Rüstfahrzeug

TAF – Taucherfahrzeug

TDF – Tauchdienstfahrzeug

TF – Transportfahrzeug

TLF – Tanklöschfahrzeug

TROLF – Trockenlöschfahrzeug

TSA – Tragkraftspritzenanhänger

ULF – Universallöschfahrzeug

VF – Versorgungsfahrzeug

WLF – Wechselladerfahrzeug

WTF – Wassertankfahrzeug

Zusatzbezeichnungen

Beispiel an unserem RLFA 2000/200-T:

  • 2000/200 – die vordere Zahl bezeichnet üblicherweise die Füllmenge des Löschmitteltanks. Hier 2000 Liter Wasser.
  • 2000/200 – die hintere Zahl bezeichnet üblicherweise die Füllmenge des Schaummitteltanks. Hier 200 Liter Schaum.
  • A – Allrad
  • T – Tunnel
  • B – Bergeausrüstung

Dienstgrade

Dienstgrade der Freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich:
Verweis zu Wikipedia


Positionsbezeichnungen

  • GRKDT – Gruppenkommandant
  • MA – Maschinist
  • ME – Melder
  • STM – Schlauchtruppmann
  • STF – Schlauchtruppführer
  • WTM – Wassertruppmann
  • WTF – Wassertruppführer
  • RTM – Rettungstruppmann
  • RTF – Rettungstruppführer