Am Sonntag um 14:07 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Wehren Korneuburg, Königsbrunn und Langenzersdorf zu einer Menschenrettung auf die S1 gerufen. 
Kurz vor dem Tradenbergtunnel in Richtung Korneuburg kam ein PKW von der Fahrbahn ab, wodurch die Lenkerin des Fahrzeuges eingeklemmt wurde.

Mittels hydraulischem Rettungssatz befreiten wir die verunfallte Person und übergaben sie zur Reanimation an die Rettungskräfte. 
Das Fahrzeug wurde anschließend von der Feuerwehr Korneuburg zur ÜZ Eibesbrunn gebracht.

Auch der Rettungshubschrauber Christophorus war vor Ort. Leider kam für die Verunglückte jede Hilfe zu spät.

Wir möchten allen Hinterbliebenen unser Beileid und aufrichtiges Mitgefühl aussprechen!

In den frühen Morgenstunde, gegen 05:09 Uhr, wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Korneuburg und Königsbrunn auf die S1 Wiener Außenring Schnellstraße alarmiert.

Am Unfallort angekommen fanden wir ein Fahrzeug, das aus unbekannter Ursache den Randstein im Tradenbergtunnel touchierte und anschließend nicht mehr fahrbereit war.

Die Feuerwehr Korneuburg kümmerte sich um den Abtransport der Unfallwagens.

Zum ersten Einsatz im Jahr 2020 wurden wir in der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 05. Jänner, mittels Sirene alarmiert. Eine aufmerksame Ortsbewohnerin bemerkte Rauch in der Nähe des Friedhofs in Enzersfeld und rief daraufhin die Notrufnummer 122. Um 01:59 Uhr, bereits drei Minuten nach der Alarmierung befanden wir uns im Status "Ausgerückt". Am Friedhof erwartete uns ein in Vollbrand stehender Müllcontainer, der mittels Hochdrucklöscheinrichtung schnell gelöscht werden konnte.

Nachdem das umliegende Areal mit der Wärmebildkamera abgeklärt wurde, konnten wir kurze Zeit später wieder einrücken. 

Am Samstag den 21. September wurden wir durch einen stillen Alarm um 16:10 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der Manhartsbrunnerstraße alarmiert.
Beim Abfahren der Strecke stellte sich heraus, dass es bei Lesearbeiten in der Satzkellergasse zu einem Unfall gekommen ist. Durch die ungünstige Kombination aus Schräglage, hohem Schwerpunkt und starkem Lenkeinschlag kippte ein Traktoranhänger samt Weintrauben um. 
Die Feuerwehr Enzersfeld stellte den Hänger mittels Seilwinde und Unterstützung der Zugmaschine wieder zurück auf vier Räder.
Anschließend wurde noch die Fahrbahn mittels Straßenreinigungsanlage gesäubert.

Am Sonntagnachmittag um 13:28 Uhr wurden wir durch Sirene und Blaulicht SMS zu einer Türöffnung im Unterort gerufen. Die bereits am Einsatzort wartende Polizei klärte uns über die Lage auf und bat uns Zutritt zu dem Objekt zu schaffen. Die Feuerwehr Enzersfeld konnte sich kurz darauf Zutritt über eines der gekippten Fenster verschaffen und die Eingangstüre öffnen. Neben unserer Wehr und der Polizei waren auch noch ein Notarzt, ein Fahrzeug des Roten Kreuzes sowie unser ortsansässiger First Responder vor Ort.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.