Am Donnerstagabend um exakt 19:00 Uhr wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der S1 Richtungsfahrbahn Korneuburg beim Ast Hagenbrunn gerufen. Da wir die ersteingetroffene Feuerwehr waren, kümmerten wir uns um die Absicherung der Unfallstelle und gleichzeitig um die Betreuung der beteiligten Personen. 

Aus ungeklärten Gründen kam es zu einem Auffahrunfall zweier Fahrzeuge im Bereich der 100er Zone kurz vor dem Tradenbergtunnel. Die ingesamt drei verletzten Personen wurden kurz nach unserem Eintreffen von zwei Fahrzeugen des Österreichischen Roten Kreuzes und zusätzlich von einem Notarzt versorgt. 

Nachdem die Polizei die Unfallstelle dokumentiert hatte, machten wir uns gemeinsam mit den Feuerwehren Königsbrunn und Korneuburg an den Abtransport des hinteren Fahrzeugs. Mithilfe des KFZ-Bergefahrzeuges der Feuerwehr Korneuburg wurde das Fahrzeug anschließend beim Feuerwehrhaus in Korneuburg abgestellt. 

Auf den freigeräumten Verkehrsflächen, konnten wir die entstandenen Ölflecken mit Ölbindemittel binden und diverse abgebrochene Teile des Fahrzeugs einsammeln. Anschließend wurde die S1 nach Absprache mit der Straßenerrichtungs-GmbH Bonaventura durch die Polizei wieder freigegeben. 

Die Feuerwehr Enzersfeld wurde am 21.12.2016 um 07:55 Uhr gemeinsam mit den Wehren Hagenbrunn, Flandorf, Königsbrunn und Kleinengersdorf zu einem Brandeinsatz der Klasse B3 im Hagenbrunner Industriegebiet gerufen.

Da wir die ersteintreffende Feuerwehr waren, begann unser Kommandant mit der Lageerkundung und konnte nach kurzer Zeit feststellen, dass zwei Personen in der Lagerhalle dabeiwaren, Abfall in einem nicht genehmigten Ofen zu verbrennen. 
Nachdem auch die anderen Wehren eingetroffen waren, wurden auch diese von der vorgefundenen Lage in Kenntnis gesetzt.
Da es sich bei dem Objekt nicht um unser Einsatzgebiet handelte, sondern um jenes der FF Seyring, wurde durch den anwesenden Unterabschnittskommandanten EVI Karl Böhm, diese nachalarmiert.
Nach dem Eintreffen der Feuerwehr Seyring wurde die Einsatzstelle übergeben und wir konnten nach einer Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Am Mittwoch, den 14.12.2016, ereignete sich in den Morgenstunden ein Verkehrsunfall auf unserer Hauptstrasse. In diesen Unfall waren zwei Fahrzeuge verwickelt. Nach Eintreffen an der Unfallstelle wurde diese abgesichert und wir begannen mit der Bergung der Unfallwracks. Unter Verwendung zweier Rangierroller konnten beide Fahrzeuge auf den Parkstreifen verbracht werden und dort gesichert abgestellt werden. Im Anschluss erfolgte noch das Binden der ausgeflossenen Betriebsmittel. Unsere Wehr konnte nach 45 Minuten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Am Mittwochnachmittag um 15:34 Uhr wurde die Feuerwehr Enzersfeld über einen stillen Alarm zu einer Fahrzeugbergung bei der Kläranlage gerufen. Aufgrund der Regenfälle in den letzten Tagen war der Untergrund der Baustelle sehr locker und ein LKW kam ohne Fremdhilfe nicht mehr heraus. Mithilfe der Seilwinde von unserem RLFA konnte er jedoch nach kurzer Zeit geborgen werden.

Am Mittwoch den 05. Oktober gegen Mittag wurde die Feuerwehr Enzersfeld gebeten, Auspumparbeiten auf der Baustelle der Kläranlage durchzuführen. Aufgrund einer Undichtheit im Damm drang Wasser aus dem neben der Baugrube vorbeiführenden Bach in die Baugrube ein. Die von der Baufirma eingesetzten Pumpen konnten die Wassermassen nicht mehr abpumpen. Während der Auspumparbeiten wurde von der Baufirma der Damm wieder abgedichtet und die Baugrube konnte komplett leergepumpt werden. Nach rund 2 Stunden konnte die Feuerwehr wieder einrücken und die eingesetzten Geräte gereinigt werden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen