In der Nacht auf Mittwoch wurden wir um 01:39 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf der S1 gerufen. Bereits während der Anfahrt wurden wir durch Florian Stockerau informiert, dass kein Atemschutz mehr notwendig sei. Am Unfallort im Kreuzensteintunnel konnte die Feuerwehr Korneuburg gemeinsam mit der Rettung und der Polizei bereits alles unter Kontrolle bringen und wir konnten wieder einrücken.

T1 - Wassergebrechen

T1 – Wassergebrechen

Einsätze
T2 - Menschenrettung S1

T2 – Menschenrettung S1

Einsätze