Um 13:40 Uhr wurden wir mittels Sirene und Blaulicht SMS zu einem Kaminbrand alarmiert. Umgehend machte sich die Mannschaft mit dem RLFA und dem LF auf den Weg zur Einsatzstelle, welche nur wenige meter neben dem Feuerwehrhaus lag. Bei der Erkundung wurde festgestellt das die Unterdachkonstruktion bei der Kamindurchführung zu glosen begann, der Hausbewohner hatte beim nachsehen selbst schon Dämmmaterial vom Kamin entfernt. Wir konnten die Umgebung des Kamins mit der Kübelspritze abkühlen, und kontrollierten den Erfolg der Maßnahmen mit der Wärmebildkamera. Von der Außenseite des Daches entfernten wir die Dacheindeckung um auch von außen Kühlmaßnahmen durchführen zu können. Die Kühlung zeigte rasch Wirkung und es konnte keine weitere Brandgefahr festgestellt werden. Danach verschlossen wir die Dachöffnung und konnten nach ca. 45 Minuten wieder einrücken.

T1 - Wassergebrechen

T1 – Wassergebrechen

Einsätze
T2 - Menschenrettung S1

T2 – Menschenrettung S1

Einsätze