Gegen 13:30 Uhr wurden wir zu Auspumparbeiten auf die Bahnstraße gerufen. Aufgrund der großen Wassermenge auf einem angrenzenden Feld, hatte ein Nachbar bereits Wasser in seinem Keller. Mittels zwei Pumpen wurde das Wasser in einen etwas weiter entfernten Kanal gepumpt.

In der Zwischenzeit kümmerten sich fachkundige Bewohner aus Enzersfeld um die Freilegung der dort laufenden Drainage. Diese wurde nach kurzer Zeit gefunden und anschließend mit einer langen Stange gespült. Durch das Durchspülen konnte eine Vielzahl an Wurzeln aus der Drainage geholt werden. Nachdem die Leitung wieder frei war, kam sofort Wasser, das nun wieder seinen bestimmten Weg nehmen konnte.

Bevor die Vestopfung der Drainage jedoch behoben werden konnte, forderten wir die Feuerwehr Harmannsdorf-Rückersdorf mit deren Hochwasserpumpe SPA 200 an, die eine Fördermenge von ca. 3000 Liter in der Minute vorweisen kann.

Nach ca. 4 Stunden wurden die Gerätschaften und Schläuche zusammengepackt, vor dem Feuerwehrhaus gereinigt und zum Trocknen aufgelegt.

Gegen 19:00 Uhr waren schlussendlich alle Fahrzeuge versorgt und unsere Feuerwehr konnte sich wieder einsatzbereit melden.

Wir möchten uns im Zuge dessen recht herzlich bei der Feuerwehr Harmannsdorf-Rückersdorf für die Bereitstellung der Pumpe und deren Unterstützung bedanken. Unser weiterer Dank gilt der umliegenden Nachbarschaft, die sich um unser leibliches Wohl kümmerte und uns mit Speis und Trank versorgte.

T1 - Wassergebrechen

T1 – Wassergebrechen

Einsätze
T2 - Menschenrettung S1

T2 – Menschenrettung S1

Einsätze