Dank der zahlreichen Fahrzeugspenden drehte sich diese Übung um einen Verkehrsunfall, der sich in den Weinbergen von Enzersfeld zugetragen hatte. Ein zufällig vorbeikommender Einwohner bemerkte ein Auto, das die Böschung links neben einem asphaltierten Weg hinuntergefahren und an einem Baum verunglückt war. Sofort alamierte er die Feuerwehr, die einige Minuten darauf am Unfallort eintraf. Der Einwohner schilderte, dass es sich um einen betrunkenen Mann als Fahrer handle und er sich nicht sicher sei, ob noch weitere Personen im Fahrzeug seien.

Unverzüglich wurde von Seiten der Feuerwehr ein Kamerad zur Verletztenbetreuung geschickt, während sich der Rest der Mannschaft um die Beleuchtung kümmerte. Nachdem die Unfallstelle fast zwei Kilometer außerhalb der Ortschaft war, mussten neben den Scheinwerfern der Fahrzeuge, drei zusätzliche Fluter und zahlreiche Handtaschenlampen verwendet werden.

Da das Fahrzeug über ein Faltdach verfügte, konnten die verletzten Personen schnell mittels Schaufeltrage versorgt und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Anschließend wurde das Fahrzeug mit Hilfe der eingebauten Winde unseres RLFA’s geborgen und zurück auf die Straße, fertig für den Abtransport, gestellt.

Nach Abschluss der Reinigungsarbeiten und Versorgen der Fahrzeuge besprachen wir in der Runde die Abläufe und Bemerkungen, die während der Übung aufkamen.

Fahrzeugbrand

Fahrzeugbrand

Übungen